Ort

Beška hat etwa 6.200 Einwohner. Verwaltungsmäßig gehört die Gemeinde zur benachbarten Stadt Indjija (insgesamt ca. 50.000 Einwohner).

Autobahnbrücke Beška

Das Zentrum von Beška liegt sechs Kilometer südlich der Donau. Die Autobahnbrücke über die etwa zwei Kilometer breite Donau ist ein Wahrzeichen von Beška. Am Ufer der Donau gibt es einige gute Restaurants und Hotels (z.B. Sidro).

Auch der Ort selbst verfügt über eine gute Gastronomie (z.B. Stojšić Salas) und Hotels (z.B. Hotel Park)

Beška OrtsplanDer 1564 erstmals erwähnte Ort ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt und hat ebenso wie Karlshuld die Form eines Straßendorfes. Mittelpunkt des Ortes ist eine Kreuzung, an der das Rathaus, das Kulturzentrum und die serbisch-orthodoxe Kirche liegen.

Beška LuftbildBetrachtet man das Luftbild von  Beška, kann man große Parallelen zu Karlshuld feststellen, zum Beispiel die Lage Nahe der Donau, die Siedlungsstruktur als Straßendorf und die Anordnung der Grundstücke.

Im Jahre 1860 siedelten erstmals donauschwäbische Familien aus der Batschka in Beška an. Im Oktober 1944 mussten über 2.000 donauschwäbische Bewohner den Ort verlassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.